„Wetten dass?“ zum Letzten

Bild251 Mal hat es „Wetten dass?“ in die deutschsprachigen Wohnzimmer geschafft. Moderiert von Frank Elstner, Thomas Gottschalk, Wolfgang Lippert und Markus Lanz. Dass die Show durch Lanz an Glanz verloren hat, kann man sicher nicht so einfach sagen. Doch hat Markus Lanz auch nicht sehr viel gut gemacht um die Show zu retten.
Es gibt wohl derzeit andere Shows, die inhaltlich weniger bieten als „Wetten dass?“ und trotzdem überleben, weil sie einen Showmaster als Moderator haben. Lanz scheint dieser nicht zu sein. Er will offenbar nicht Gastgeber, sondern Gesprächsleiter sein. In jedem Gespräch will er einen sogenannten „Primör“ erhaschen. Lanz scheint getrieben davon zu sein, seinen Besuchern Geheimnisse zu entlocken.

In einer Talkshow, wie er diese im ZDF führt scheint das legitim zu sein. Dort kann auch jeder Gast mit seinen eigenen Ansichten und ständigem Nachfragen unterbrochen werden. Bei einer grossen Samstagabendkiste aber wollen die Leute aber wohl nur unterhalten werden. Die Zuschauer nicht studieren, sondern Stars sehen und schöne Wetten geniessen.
Unter der Herrschaft von Thomas Gottschalk haben die Wetten an Wichtigkeit verloren, doch hat es Gottschalk wie kein andere verstanden als Entertainer die Gäste und die Zuschauer bei Laune zu halten, auch wenn der Glanz der Stars höher bewertet wurde.
Dies alles hatte funktioniert bis es in der Show zum Unfall kam und den Zuschauern ganz brutal vor Augen geführt wurde, dass das Risiko immer auch beim Live-TV mitfährt. Der sonst so unerschütterliche Gottschalk bekam Zweifel und übertrug diese durch seine Kündigung auf die Zuschauer, welche sich somit auch über den Sinn und Unsinn der Show Gedanken machten.
Das ZDF probierte dann wohl aus Verzweiflung und mangels besserer Kandidaten mit dem „Talker“ Lanz ein Erbe zu übernehmen, welches halt nur Gottschalk geformt und auch als einziger tragen konnte. Daher ist es sehr schade, dass das ZDF die Sendung so lange, so brutal und so gemein zu Tode geritten hat.
Das SRF hatte damals die einzige richtige Entscheidung getroffen – aussteigen! Daher ist es erstaunlich dass der Sender an der Beerdigung auch wieder dabei war. Jetzt wünschen wird dem Erblasser, dass er Frieden finde. R.I.P. (rom)