SF: Millionen-Falle definitiv im Programm

Bild

Während der Sommermonate hatte das Schweizer Fernsehen die TV Show „Rettet die Million“ (ZDF) unter dem Namen Millionen-Falle getestet und mittels Publikumsbefragungen die Qualität und Nachfrage überprüft. Die Sendung soll ab 2012 definitiv einen fixen Sendeplatz erhalten. Alternierend mit der Spielshow „1 gegen 100“ soll die Sendung, welche von der Produktionsfirme Endemol entwickelt wurde, jeweils am Montag

im Programm sein, dies berichtet die Zeitung „Sonntag“. Die Verträge seien gemäss den Informanten noch nicht unterschrieben, dies werde aber in den nächsten Tagen erledigt. Moderiert wird die „Millionen-Falle“ von René Rindlisbacher, der schon die Testfolgen präsentierte.

In diesem Quiz kämpfen Kandidatenpaare um eine Million Schweizer Franken. Sie haben acht Fragen zu beantworten und müssen bei jeder Frage das ganze Geld setzen. Wenn sie eine Antwort nicht wissen, können sie ihr Geld auf verschiedene Antworten verteilen und so wenigstens einen Teilbetrag in die nächste Runde retten. Produziert wird die «Millionen-Falle» weiterhin in Köln, weiterhin mit vorwiegend deutschem Publikum.

Ein Gedanke zu „SF: Millionen-Falle definitiv im Programm

  • 10. Oktober 2011 um 11:20
    Permalink

    Herzlichen Glückwunsch zu diesem guten Entscheid. Endlich einmal eine unterhaltsame Sendung mit einem genialen Moderator. René Rindlisbacher hat schon die Sendung 1 gegen 100 unterhaltsam und lustig moderiert. Frau Kunz dagegen ist ja nicht zum zusehen. Sie ist einfach bloss eine Blamage für das Schweizer Fernsehen.

    Freundliche Grüsse
    Luzia Zihlmann

Kommentare sind geschlossen.