RTL: Ist der Dschungel wirklich nicht echt?

1[1]

Natürlich ist das Dschunglestudio von RTL bei der Sendung „Ich bin ein Star, holt mich hier raus“ nicht ein echter, von der Aussenwelt abgeschnittener Dschungel. Das sollte wohl klar sein. Deshalb verwundert uns ein Blick-Artikel: Reality-Show nach Drehbuch.

Im Artikel wird „enthüllt: „Kakerlaken zu essen ist zwar eklig, aber die Krabbeltiere in der Show kommen aus Zuchtbetrieben und sind gegen Krankheiten mit UV-Licht bestrahlt. Zudem sucht ein Ranger den RTL-Dschungel jeden Morgen nach giftigen Insekten ab.“

Es ist wohl allen eigentlich klar, dass gewisse Sicherheitsmassnahmen für ein solches Projekt getroffen werden. Drum scheint dieser Artikel, welcher eigentlich bei „oe24.at“ abgekupfert wurde, nur ein Verlegenheitsthema. Weiter führt der Blick aus:

Nicht einmal der Dschungel ist echt! Die „Reality“-Show spielt sich in einem künstlich angelegten Dschungel auf einer Farm ab. Der Nebel ist künstlich, den Regen fängt eine Plache ab, und unter dem Boden verlaufen Hunderte von Kabeln. Der Teich ist mit Folie ausgelegt.

Wer schon einmal etwas mit dem Medium Fernsehen und dessen Produktion zu tun hatte, und diese Realityshow auch schon gesehen hat, wird schnell erkennen, dass nur in einem Dschungelstudio am Rande des australischen Dschungels gedreht werden kann.

Wie sonst wären alle diese Kameras in den Baumwipfeln und am Boden zu betreiben. Wäre der Bereich nicht abgesperrt, würden wohl andauernd irgendwelche Fremde ins Camp laufen. Hätte es dort giftige Tiere und verschmutztes Wasser würden die Teilnehmer krank.

Weiter behauptet der Blick, dass die Votings gefälscht werden. Zu diesem Vorwurf hingegen haben wir auch keine Informationen.

Zur Lage des Camps schreibt RTL auf Ihrer Webseite:
Die Lage des Camps: Eine ehemalige Bananen-Plantage in einem Stück Regenwald bei Dungay Creek, ungefähr 10 Minuten von Murwillumbah an der Gold Coast, etwa 140 Kilometer süd-östlich von Brisbane. Das Grundstück gehört der Produktionsfirma „Granada“. Das Gelände wird auch für die englische Originalsendung „I’m a Celebrity, get me out of here!“ benutzt.
Das Klima: subtropisch, im Januar durchschnittlich 29 Grad, in der Nacht nie unter 20 Grad.

Dschungelinfos auf einen Blick:

2 Gedanken zu „RTL: Ist der Dschungel wirklich nicht echt?

  • 15. Januar 2011 um 14:56
    Permalink

    Der Dschungel ist echt, nur früher war es eine Farm

  • 15. Januar 2011 um 14:57
    Permalink

    The Jungle is real, but earlier it was a farm

Kommentare sind geschlossen.