3Puls: DIE BACHELORETTE geht in die zweite Runde

BildLetztes Jahr wurde das weltweit bekannte Erfolgsformat zum ersten Malerfolgreich von 3+ für das Schweizer Fernsehpublikum produziert. Als erste Bachelorette sorgte Frieda Hodelfür Traumquoten und überflügelte dabei ihre männlichen Pendants Vujo Gavric und RafaelBeutl. Im Frühjahr 2016 geht die Schweizer Eigenproduktion in die zweite Runde. Wer die begehrte Junggesellin sein wird. ist bis jetzt noch nicht entschieden. Das mehrstufige Auswahlwahlverfahren läuft auf Hochtouren. Es stehen bereits einige Kandidatinnen in der engeren AuswahL Männer. die das Herz der Traumfrau erobern möchten.können sich beim Sender 3+ tur DIE BACHELOREHE bewerben.

Der riesen Erfolg von DIE BACHELORETTE hat auch uns überrascht. Niemand hätte damit gerechnet. dass sie besser als frühere DER BACHELOR Staffeln lief. Deshalb sind wir seit einigen Monaten wieder in den Vorbereitungen und freuen uns schon sehr auf die Produktion. Wir hoffen natürlich. an den grossen Erfolg der ersten Staffel anknüpfen zu können“, sagt Dominik Kaiser. Gründer und Geschäftsführer der 3 Plus Group. Die Dokusoap DIE BACHELORETTE ist eine Variation des Erfolgsformats DER BACHELOR. einfach mit vertauschten Geschlechterrollen. Eine gutaussehende. intelligente. erfolgreiche und humorvolle junge Frau ist auf der Suche nach der grossen Liebe. während 16 Männerum ihr Herz buhlen. ln jeder Folge muss sich DIE BACHELORETTE von Kandidaten trennen. Am Ende kann nur ein Kandidat das Herz der Bachetarette gewinnen.

DIE BACHELORETTE voraussichtlich im ersten Halbjahr 2016

Männer, die das Herz der Traumfrau erobern möchten, können sich unter www.3plus.tv/bacheloretle/anmel­ dung für DIE BACHELORETTE bewerben. Das Anforderungsprofil ist bekannt:Zwischen 20 und 40 Jahren alt. gepflegt. gutaussehend. intelligent. erfolgreich. (rom)