Toggenburger Tagblatt: neu als Gesamt- oder Regionalausgabe

BildAb Januar 2016 erscheint das „Toggenburger Tagblatt“ mit einem Regionalteil, der separat abonniert werden kann. Die Toggenburg Medien AG passt das publizistische Angebot damit den veränderten Bedürfnissen der Leserschaft an. Die Toggenburg Medien AG vereint heute unter ihrem Dach das „Toggenburger Tagblatt“, die „Toggenburger Nachrichten“ sowie den „Alttoggenburger“. Ein gemeinsames Redaktionsteam mit Sitz in Wattwil erstellt bislang die redaktionellen Inhalte für alle drei Titel. Ab 2016 werden die Zeitungen zum „Toggenburger Tagblatt“ vereint. Dann können Abonnenten zwischen zwei Zeitungsangeboten wählen: Sie entscheiden sich entweder für die Gesamtausgabe des „Toggenburger Tagblatts“ mit einem internationalen und nationalen Mantelteil und einem Ostschweiz-Bund, oder aber für den Regionalteil des Tagblatts und somit nur für die lokalen Inhalte. Der Regionalteil der Zeitung erscheint ab 4. Januar 2016 in einem eigenständigen Auftritt und kann gesondert zu einem günstigeren Preis abonniert werden.
Die beiden Lokaltitel „Toggenburger Nachrichten“ und „Alttoggenburger“, welche zwei- resp. dreimal wöchentlich erscheinen, werden ab 2016 nicht weitergeführt. „Die beiden Titel haben die Inhalte des „Toggenburger Tagblatts“ verarbeitet und waren sich somit inhaltlich sehr ähnlich. Dieses Konzept macht heute im Toggenburg, das längst als eine zusammenhängende Region wahrgenommen wird, keinen Sinn mehr“, begründet Verwaltungsratspräsidentin Christine Bolt.

Das „Toggenburger Tagblatt“ verstärkt dafür sein journalistisches Angebot speziell bei wirtschaftlichen und politischen Themen. „Das Toggenburg ist lebendig und entwickelt sich stetig weiter zu einem starken Wirtschafts- und Lebensraum. Unsere Leserinnen und Leser erhalten eine Tageszeitung, die diese Entwicklung mit noch mehr Eigenrecherchen und Vielfalt widerspiegelt“, sagt Redaktionsleiter und Geschäftsführer Serge Hediger.(rom)